Neurobiological mechanisms of local and widespread musculoskeletal pain: transition or separate phenomena?

Projektleiter: Prof. Dr. Siegfried Mense

Zusammenfassung:
Im Tiermodell wird die  Psychoneurobiologie lokaler und ausstrahlender myofaszialer (unspezifischer) Rückenschmerzen untersucht. Mit elektrophysiologischer und neuroanatomischer Methodik sowie im Verhaltensexperiment  sollen Mechanismen identifiziert werden, die dazu beitragen, dass sich chronische Rückenschmerzen in andere Körperbereiche ausbreiten. Die Experimente untersuchen drei verschiedene Aspekte als Ursache der Schmerzausbreitung:

  1. Lokale sensibilisierende Prozesse im Rückenmark (Elektrophysiologie und Verhaltensuntersuchungen)
  2. Funktionsstörungen des deszendierenden schmerzmodulierenden Systems (Elektrophysiologie, Neuroanatomie und Verhaltensuntersuchungen).
  3. Stress als Ursache der  Chronifizierung von unspezifischen Rückenschmerzen (Verhaltensuntersuchungen).

Es wird erwartet, dass die Kenntnis der Mechanismen, die den Übergang von lokalem zu ausstrahlendem Rückenschmerz kontrollieren, zur Entwicklung von neuen Behandlungsmethoden von Patienten mit unspezifischen Rückenschmerzen oder anderen Formen von generalisierten chronischen myofaszialen Schmerzen führt.